Wertschöpfung aus Kunststoffabfällen lässt sich über Recycling und energetische Verwertung erzielen und hilft, Geld zu sparen und die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Werkstoffliche Verwertung

2.1.3.1 sorting shutterstock_738697936.png

ist die mechanische Aufbereitung von gebrauchten Kunststoffen. Die chemische Struktur bleibt unverändert. Die Altteile werden zerkleinert, gereinigt und nach Sorten getrennt. Werkstoff-Recycling ist sinnvoll, wenn Altteile sauber und sortenrein erfasst werden können und das Rezyklat Neuware im Verhältnis eins zu eins ersetzt.

PlasticsEurope hat sich verpflichtet, bei der Entwicklung qualitätsfokussierter Recycling-Prozesse für Kunststoffabfälle zu helfen und solche Lösungen in allen europäischen Ländern zu voranzutreiben.

Rohstoffliche Verwertung
 

2.1.3.2. feedstock recycling Hochofen_A.pngist die Spaltung der Polymerketten z. B. durch Einwirkung von Wärme. Die Produkte sind Monomere oder petrochemische Grundstoffe wie Öle und Gase, die zur Herstellung neuer Kunststoffe oder auch für andere Zwecke eingesetzt werden können. Das Rohstoff-Recycling ist für vermischte und für verschmutze Kunststofffraktionen geeignet.

Das geläufigste Beispiel für rohstoffliche Verwertung in Europa ist derzeit die Nutzung von Kunststoffabfall in Hochöfen, wo Kunststoffe in Syngas verwandelt werden und Koks, Kohle oder Erdgas ersetzen, um als Reduktionsmittel zu dienen und Eisenerz und andere oxidierte Metalle in reine Metalle umzuwandeln.

PlasticsEurope hat sich verpflichtet, seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der rohstofflichen Verwertung als wertvolle, zusätzliche Verwertungsoption für Kunststoffabfälle fortzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem (englischen) Fachbeitrag zu: Kunststoffe verwandeln Eisenerz in Stahl – Rohstoffliche Verwertung in Hochöfen.

Energetische Verwertung
 

2.1.3.2. energy recovery industry Fotolia_1207916.pngist die Rückgewinnung der in den Kunststoffen enthaltenen Energie durch Verbrennung bei gleichzeitiger Nutzung dieser Energie zur Erzeugung von Strom und/oder Dampf bzw. Bereitstellung von Prozesswärme. Die energetische Verwertung ist für vermischte und für verschmutzte, insbesondere für schadstoffbelastete Kunststofffraktionen geeignet.

PlasticsEurope hat sich verpflichtet, seinen Beitrag zur Entwicklung effizienter Lösungen zur energetischen Verwertung als eine notwendige Ergänzung zu den Gesamtstrategien der Kunststoffabfallwirtschaft fortzusetzen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren

Kontaktieren Sie uns wenn Sie mehr über Kunststoffe und die Aktivitäten von PlasticsEurope erfahren möchten.