Kunststoffanwendungen im Sport und in der Freizeit

Über kunststoffe

Kunststoffe haben den Sport in den letzten Jahren revolutioniert. Von den Bahnen, auf denen olympische Athleten nach neuen Rekorden jagen, bis zu den Schuhen, Klamotten und der Sicherheitsausrüstung, die sie tragen, und die Stadien, in denen sie ihr Können zeigen – moderner Sport verlässt sich auf Kunststoffe. Außer den Leistungseigenschaften, die moderne Athleten wünschen, bringen Kunststoffe Nachhaltigkeitsvorteile. So wurden beispielsweise im Maracanã-Stadion in Rio für die Olympiade 2016 Millionen von recycelten Kunststoffflaschen verwendet, um mehr als 6700 Sitze im Stadion herzustellen. Außerdem bestanden die Bänder an den Medaillen, die an die Olympioniken überreicht wurden, aus 50% recycelten Kunststoffflaschen.

Typische Anwendungen im Sport sind:

Kunststoffe in Ballspielen
 

5.8. ballgames shutterstock_217271017 (1).pngKunststoffmaterialien kommen in fast allen Ballspielen zum Einsatz. Dank des Einsatzes von Kunststoff ist z.B. Fußball schneller und technisch betonter geworden als je zuvor. Die moderne Ballherstellung beruht auf der thermischen Verklebung einer Polyurethanschicht auf einer nahtlos aufgeklebten Oberfläche, die hervorragend anspricht und auf Ballkontakt sensibel reagiert, über ein vorhersehbares Flugverhalten verfügt, die Wasseraufnahme spürbar verringert und ein Höchstmaß an Abriebfestigkeit besitzt. Daneben werden die Trillerpfeifen der Schiedsrichter, die Tornetze, Eckfahnen, Schienbeinschoner, Fußballschuhe und Trikots allesamt mit Kunststoffen hergestellt.
 

Kunststoffe in Sportschuhen
 

5.8. footwear shutterstock_56849893.pngLaufschuhe, die nur wenige Gramm wiegen und dennoch die Festigkeit und Geschmeidigkeit besitzen, die Athleten brauchen, wenn sie aus dem Startblock herausschießen, können den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen. Kunststoffe spielen eine wichtige Rolle in der heutigen Entwicklung von Sportschuhen, unabhängig davon, ob es um Laufen, Springen oder Wandern geht. Nehmen wir beispielsweise einmal Wanderschuhe: das Futter und die Zunge können aus einer locker gewebten Polyesterfaser bestehen, die Wasser abweist und die Feuchtigkeit auf der Außenhaut des Schuhs schnell verdunsten lässt und so die Füße des Wanderers in nasser Umgebung trocken und bei Hitze kühl bleiben. Für ein bequemes Tragen und zur Unterstützung kann die Zwischensohle aus Ethyl-Vinyl-Acetat (EVA) hergestellt werden, da es für eine leichtgewichtige Abfederung sorgt. Und schließlich werden Polster aus Polyesterschaum verwendet, um zusätzlichen Komfort auf der Einlegesohle zu bieten.
 

Kunststoffe im Tennis
 

5.8. tennis shutterstock_394756972.pngHeute verwenden Sportartikelhersteller Kunststoffe, um Tennisschläger zu fertigen, die leicht und stabil sind und über herausragende Stoßdämpfungssysteme verfügen. Im Ergebnis haben die Spieler leistungsfähigere Schläger mit einer erhöhten Wendigkeit. Bei einigen Schlägermodellen werden die mittleren Längssaiten durch einen speziell entwickelten Kunststoffkern geführt, der in einem Verbundkunststoff eingebettet ist und so die Stoßschwingungen um 45% verringert, wenn der Ball  auf den Schläger trifft. Mit dieser innovativen Technologie können die Tennisbegeisterten auf allen Niveaus die Vorteile von Kunststoffen  auf ihren heimischen Courts genießen.
 

Kunststoffe im Wassersport
 

5.8 watersport shutterstock_661399222.pngDie Formbarkeit von Verbundkunststoffen ermöglicht die Herstellung von glatten, dynamischen Bootsrumpfen, die über ein geringes Gewicht und eine hohe Festigkeit verfügen. Powerboote, Segelyachten und nahezu jedes andere Wasserfahrzeug verfügt heute über einen Bootskörper, ein Deck und einen Aufbau und sogar einen Mast aus Verbundkunststoff. Heutige Yachten verwenden moderne Kohlefaser-Verbundstoffe, die Yachtrennen auf eine neue Dimension heben. Dieser innovative Kunststoffverbund hat weitgehend traditionelle Materialien verdrängt und bietet eine höhere Flexibilität, bessere Leistung und ermöglicht eine schnellere Herstellung. Kleinere Wasserfahrzeuge wie Kajaks, Kanus und Surfbretter greifen ebenfalls auf die einzigartigen Eigenschaften von Kunststoffen zurück, um eine herausragende Performance zu erreichen.
 

Kunststoffe im Wintersport

 

5.8 wintersport shutterstock_564075721.pngKunststoffe sind im modernen Wintersport allgegenwärtig und liefern häufig den entscheidenden Vorteil, der den Unterschied zwischen Gold und Silber ausmacht. Vom alpinen Skisport über das Biathlon bis zum Rodeln, sowohl der Athlet als auch das Equipment müssen Topleistung liefern. Daher kommen keine Wintersportausrüstungen, keine Kleidung und keine Schuhe ohne Kunststoffe aus. Das gilt für den Gelegenheitssportler ebenso wie für den Olympioniken.

 

Kunststoffe und Sport- und Freizeitartikel für Kinder
 

5.8. children sport shutterstock_289007186.pngSeit mehr als 50 Jahren verwenden die Spielzeughersteller dieser Welt Kunststoffe, um einige der meistbekannten und beliebtesten Spielzeuge und Sport- und Freizeitartikel für Kinder herzustellen. Vom Fahrradhelm über Schwimmhilfen bis zum Knieschützer und weitere Schutzbekleidung im Sportbereich sorgen Kunststoffe dafür, dass Kinder Spaß haben und dabei stets sicher sind. Wie alle Kunststoffe sind diese Materialien gründlich getestet, gut erforscht, langlebig, flexibel und kostengünstig.

 

Team Kunststoff


Über Kunststoffe Sport und Freizeit Team Kunststoff.jpgBereits seit 22 Jahren engagiert sich PlasticsEurope Deutschland im Leistungssport und fördert Sportarten, die nicht automatisch im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen. Zur Sponsoringinitiative Team Kunststoff gehören aktuell die Nationalmannschaften im Kanu­rennsport, im Kanuslalom und im Parakanu sowie Nachwuchssegler. PlasticsEurope übernimmt im Namen der Kunststofferzeuger in Deutschland gesellschaftliche Verantwortung und hilft, den geförderten Sportlern im internationalen Wettbewerb eine faire Chance zu eröffnen. 52 Olympische und Paralympische Medaillen hat das Team Kunststoff bisher gesammelt. Bei den jüngsten Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 gab es 4x Gold, 2x Silber, 1x Bronze für die Sportlerinnen und Sportler der Sponsoringinitiative.

Weitere Informationen zum Sportsponsoring von PlasticsEurope Deutschland e.V. gibt es unter
www.team-kunststoff.de